Ravnos
Schimäre, Seelenstärke, Tierhaftigkeit
#1
RAVNOS
      Was? Das sind keine Knochen. Das ist ein Windspiel. Alles wird gut. Entspann dich."




Allein die Erwähnung des Clans der Wanderer reicht aus, um das makellose Lächeln eines Prinzen kurz entgleisen zu lassen. Die nomadischen Ravnos gelten als unzuverlässige Tunichtgute, als umherziehende Räuber, Diebe und Scharlatane, die einer Stadt nur dann einen Besuch abstatten, wenn sie leichte Beute wittern. Dennoch haben sich die anderen Clans daran gewöhnt, einem vorbeiziehenden Ravnos zumindest mit kühler Höflichkeit zu begegnen... je eher er aber wieder verschwindet, desto angenehmer für alle. Es ist besser man erträgt die Anwesenheit des Ravnos in der Stadt, als ihn weniger angenehme Dinge anzutun und dafür die Wut seiner Clansgenossen zu erregen.

Die Ravnos mögen misstrauische Einzelgänger sein, die nicht einmal ihrem eigenen Schatten wirklich trauen, geschweige denn dem Wort ihrer Clansgenossen... doch wenn sie "Unrecht" gegen sich und ihren Clan wittern, versammeln sie sich wie eine Horde Heuschrecken. Und die wird man bekanntlich nur durch harte Maßnahmen wieder los - beileibe nichts, dass jeder Prinz oder Bischoff sofort abrufen kann, egal wie sehr er diesen Ruf auch wahren möchte. Und sollte man es können, nun... die Ravnos sind nicht dumm genug sich auf einen aussichtslosen Kampf einzulassen.

Ein lockerer Codex heuchlerischer Diebesehre verbindet die Wanderer, wenn auch weniger aus echtem Ehrgefühl oder gar aus Familienloyalität heraus, sondern vielmehr aus schlichten Gründen der Selbsterhaltung. Es mag nicht viel sein, doch es hat ihren Clan bisher erfolgreich vor dem schlimmsten Zorn der Prinzen und Bischöfe bewahrt - zumindest meistens. Selbstüberschätzung kommt bei Ihnen gar nicht so selten vor - aber ein verlorenes Blatt tut dem Baum nicht weh. Das sie die Nächte auch heute noch frei von irgendwelchen Sektenbündnissen durchstreifen können, liegt sicher einerseits an diesem zweckspezifischem Zusammenhalt, andererseits aber auch daran, dass niemand den Treulosen genug über den Weg traut um sie überhaupt dabei haben zu wollen.


Disziplinen
Schimäre, Seelenstärke, Tierhaftigkeit


Organisation
Das Klischee des Ravnos ist der Einzelgänger ohne Freunde oder Weggefährten – doch die redegewandten Ravnos verachten Einsamkeit, weshalb sie sich oft in kleinen Banden organisieren, die aus umherziehenden Anarchen oder anderen jungen Ravnos bestehen. Viele ziehen Menschen als ihre Begleiter und Bewunderer vor, ziehen mit Wohnwagentraks oder Wanderarbeitern durch die Gegend. Egal ob nun allerdings alleine oder in Gruppen ... fast jeder Ravnos, dem seine Haut teuer ist, weiß um andere Ravnos in seinem Umkreis und lässt zumindest alle paar Wochen oder Monate von sich hören.

Eine Ravnoszuflucht ist im besten Fall beweglich, ein gesicherter Wohnwagen beispielsweise, im zweitbesten Fall abgelegen und entbehrlich. Ravnos ziehen Gegenden vor, die die großen Lenker einer Stadt meiden, Ghettos, Industriegebiete oder die dünn besiedelte Vorstadt.


Nachkommen
Die Ravnos neigen dazu, mit der Wahl ihrer Nachkommen nicht lange zu fackeln. Ein Küken, dass nicht für das Unleben geeignet ist und nicht alleine klar kommt, hat eben Pech gehabt. Doch die meisten Ravnos-Zöglinge sind geschickt und pfiffig genug, es durch ihre ersten Nächte zu machen, denn Selbstständigkeit, Intelligenz und Gerissenheit sind Eigenschaften, mit denen man einen Ravnos beeindrucken kann.


Schwäche
Wie die Ravnos selbst, ist ihre Bestie hinterhältig und verschlagen. Sie drängt ihnen die ewige Sehnsucht nach einem Verbrechen und Lasten, das sie immer wieder und wieder begehen müssen, sobald sich die Gelegenheit bietet ... und die Bestie ist schlau genug, für ausreichend Gelegenheiten zu sorgen! Egal ob der Ravnos ein notorischer Dieb ist, ein Sadist, Betrüger oder Mörder ... und egal ob er gegen sein Verlangen ankämpft oder es voll auslebt ... er wird immer ein Sklave seines Lasters bleiben.




RAVNOS ANTITRIBU



Wenn es Freiheit auf der Verpackung stehen hat, sind mit ziemlicher Sicherheit einige Ravnos mit von der Partie. Die Ravnos im Sabbat leben so ziemlich dasselbe Unleben wie ihre unabhängigen Verwandten, nur eben nicht alleine, sondern in einem kleinen Rudel. Die meisten Ravnos Antitribu sind Nomaden und dienen der Sekte als Späher und Spione.


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste